Ist Verschlüsselung böse? – Teil VIII

Kommentar von Frank Guthausen

In Großbritannien wird der Ton hinsichtlich Kommunikationsverschlüsselung schärfer. Der Wahlkampf hat noch nicht begonnen, dennoch fordert David Cameron:

If he wins the election, Mr Cameron said he would increase the authorities’ power to access both the details of communications and their content.

Er will Zugriff des Staates auf Metadaten und Inhaltsdaten der Kommunikation, und für den Zugriff auf den Inhalt braucht es ein Verbot von starker Kryptographie. Eine ähnliche Debatte gab es vor ca. 20 Jahren bereits, damals gab es in den USA Exportbeschränkungen für Kryptographiesoftware, welche als militärisch relevant eingestuft wurde. Davon war auch die freie (zivile) Wirtschaft betroffen, welche sichere Kommunikation braucht. Ein Kryptoverbot macht die Welt nicht sicherer, sondern macht uns für kriminelle Angriffe anfällig. Trotzdem sucht David Cameron Hilfe beim US-Präsidenten, um seine Anti-Krypto-Kampagne zu unterstützen.

Es bleibt zu hoffen, dass das Maß an Restvernunft in den USA ein wenig größer ist als in UK, denn die ökonomischen Implikationen eines neuen Kryptoverbotes wären fatal. Dazu gibt es einen geheimen Sicherheitsbericht.

A secret US cybersecurity report warned that government and private computers were being left vulnerable to online attacks from Russia, China and criminal gangs because encryption technologies were not being implemented fast enough.

Damit bleibt die Frage, welchem Wohl sich Politiker verpflichtet fühlen. Ihrem eigenen, welches sie durch Karriere und Wahlerfolge befördern, obgleich dazu unsinnige Forderungen notwendig sind, oder dem Wohl des Staates, welches auch einer langfristigen strategischen Handlungsweise bedarf und sich nicht am zeitlichen Maßstab einer Wahlperiode orientiert? Der Wahlsieg Camerons ist das erwünschte Linsengericht, für das bürgerliche Rechte und ökonomische Sicherheit geopfert werden sollen. Wenn sich David Cameron mit solchen populistischen Forderungen profilieren kann, sagt das im Rückschluss wiederum einiges über die Gesellschaft aus, die all zu oft die Vernunft einem nebulösen Sicherheitsgefühl opfert. Ein Land mit traditionellen Eliteuniversitäten wie Cambridge und Oxford hat Besseres verdient.

This entry was posted in Kommentar, Krypto and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.